Sicherheits- und Funktionsprüfgerät GLP2-BASIC, G1128-A5701

Mit dem Einzel- oder Multiprüfgerät GLP2-BASIC untersuchen Sie Elektroprodukte unterschiedlichster Art nach aktuellem Stand der Technik.
37 GLP2-BASIC Modelle bieten Ihnen Prüfgeräte für die verschiedensten Prüfaufgaben und individuelle Ansprüche.
Dank vieler intelligenter Funktionen deckt das Prüfgerät sämtliche Anwendungsfelder moderner Sicherheits- und Funktionsprüftechnik ab. Es eignet sich ideal für Produktion, Labor, Prüffeld, Qualitätssicherung, Automatisierung und mehr.

Die Möglichkeit zur flexiblen Prüfplanerstellung, Prüfauftragsdateneingabe wie Seriennummer, Ergebnisspeicherung, frei konfigurierbarer Etikettendruck, Barcodefunktion und viele weitere Features lassen keine Wünsche offen.

basic_GLP2 ce-beitragsbild SCHLEICH PRÜFGERÄT HV-TESTER WINGOLD MESSTECHNIK

Technische Daten

Besonderheiten

  • Bis zu 21 Prüfmethoden und nur 1 Gerät
  • Ergonomisches Gehäuse, ausgezeichnet mit dem „reddot award 2014“
  • Einzigartige ergonomische Verstellung des Bedienpanels in drei Stufen
  • TRMS - echte Effektivwertmessung & Spitzenwertmessung
  • Wirk- und Scheinstrommessung
  • Vollautomatische Umschaltung zwischen den verschiedenen
  • Prüfmethoden
  • Automatisch ablaufende Prüfung mit Gut-/Schlecht-Vergleich
  • Manuelle Prüfung für Laboranwendungen oder am Reparaturplatz
  • Intuitive Bedienung über Touchdisplay sowie ergänzend über Maus und Tastatur
  • Integrierte Datenbank für zahlreiche Prüfpläne und Prüfergebnisse
  • Anschluss für Barcodescanner
  • Anschluss für Etikettendrucker
  • Integration in Ihr Computernetzwerk
  • optimal für OEMs
Das neue Gehäusekonzept

Das neue Gehäusekonzept

SCHLEICH hat das Gehäusekonzept revolutioniert – einzig das GLP2-BASIC bietet das in 3 Stufen verstellbare Bedienpanel. Es eröffnet völlig neue Perspektiven in der Arbeitsplatzgestaltung und setzt neue Maßstäbe für ermüdungsfreies Arbeiten.
Zum optimalen Arbeiten kann das Bedienpanel der jeweiligen individuellen Arbeitssituation mühelos angepasst werden. Ob sitzend oder stehend, ob kleine oder große Person – der Blick auf das Display, die Bedienung des Prüfgerätes sowie das Anschließen des
Prüfobjektes sind somit immer ideal an den Bediener angepasst.

Bis zu 21 Prüfmethoden in einem Gerät

Bis zu 21 Prüfmethoden in einem Gerät

Die Integration von bis zu 21 Prüfmethoden in einem kompakten Gerät ist einzigartig in dieser Klasse. Das GLP2-BASIC bietet eine klare, übersichtliche Darstellung der Prüfungen und das intuitive Bedienkonzept erleichtert den Prüfalltag enorm.

Das übersichtliche Touchdisplay wurde perfekt in die verstellbare Front integriert und bietet Ihnen die Funktionalität, die Sie heute von einem modernen Prüfgerät erwarten.

Die Prüfmethodenkombinationen sind beim GLP2-BASIC genauso vielfältig wie die unterschiedlichen Anforderungen in Industrie
und Prüfinstituten. Zur Auswahl stehen Geräte mit 37 verschiedenen Prüfmethodenkombinationen.

Die komplette Hard- und Software wird von Schleich selbst entwickelt und gemäß unserem Motto – Made in Germany – komplett bei uns im Sauerland gefertigt. Unsere Innovationen setzen technologische Maßstäbe in der modernen Sicherheits und Funktionsprüfung.

Die exzellente Technik, das intuitive Bedienkonzept und die enorme Vielseitigkeit, gepaart mit dem prämierten ergonomischen
Gehäusedesign – das ist der neueste Standard in der Prüftechnik.

Serienausstattung

Design

  • Brillantes, kontrastreiches 7“-TFT-Colordisplay 800 x 480 Pixel
  • Farbig markierte Prüfschritte
  • Farbig hervorgehobene Prüfergebnisse erleichtern das Lesen
  • PCAP Touchdisplay modernster Technik (kapazitives Touchdisplay hinter kratzfestem Glas)
  • Diverse Sprachen zur Auswahl
  • Prüfsteckdose auf der Front
  • Bei Bedarf weitere Prüfanschlüsse auf der Rückseite möglich
  • Schnittstellenanschlüsse auf der Rückseite

Funktion und Technik

  • Manueller Prüfablauf
  • Halbautomatischer Prüfablauf
  • Vollautomatischer Prüfablauf
  • 4GB interner Datenbankspeicher
  • Integrierte Prüfplandatenbank für bis zu 10000 Prüfpläne
  • Integrierte Prüfergebnisdatenbank für bis zu 250000 Prüfschritte

Kommunikation

  • 2 x USB auf der Frontseite
  • 4 x USB auf der Rückseite
  • LAN-Schnittstelle
  • 1 x RS232
  • USB/RS232-COM-Automatisierungsinterface
  • Ethernet SCPI-Automatisierungsinterface
  • Ethernet Interface zum Speichern im LAN-Netzwerk
  • Möglichkeit der Fernwartung und Fernkalibrierung
  • 4 x freier 24 V-Eingang
  • 16 x freier 24 V-Ausgang
  • Kommunikation mit PC-Software möglich

Sicherheit

  • Zweikreis-Sicherheitseingänge nach EN 50191
  • Warnlampenampelanschluss
  • Integrierte Plausibilitätskontrollen für alle Eingaben
  • Integrierte erklärende Hilfetexte pro Eingabe
  • Sicherheits- und Warnmeldungen

Varianten

• Serienausstattung
° optional gegen Mehrpreis
– nicht verfügbar

 

PE30:
Schutzleiterwiderstandsprüfung 30 A

ISO:
Isolationswiderstandsprüfung

HVAC 6/3:
Hochspannungsprüfung AC 50-6000 V, 3 mA, sicherheitsstrombegrenzt

HVAC 6/100:
Hochspannungsprüfung AC 50-6000 V, 100 mA

HVDC 6/4:
Hochspannungsprüfung DC 50-6000 V, 4 mA, sicherheitsstrombegrenzt

HVDC 6/100:
Hochspannungsprüfung DC 50-6000 V, 100 mA

Abl:
Ableitstromprüfung

EAbl:
Ersatzleitstromprüfung

Fkt5AC:
Funktionsprüfung 5 A, AC

Fkt5DC:
Funktionsprüfung 5 A, DC

Fkt16AC:
Funktionsprüfung 16 A, AC

Anwendungsbeispiele

Labor | Manuelle Prüfung

Labor | Manuelle Prüfung

Das GLP2-BASIC ist sofort einsatzbereit, um Ihre Messungen durchzuführen. Über den einzigartigen manuellen Modus lassen sich alle Prüfmethoden, die im Gerät integriert sind, direkt anwenden.
Es ist keine Prüfplanerstellung im Vorfeld notwendig. Sie wählen lediglich die gewünschte Prüfmethode und starten die Prüfung.
Die Software liefert Ihnen, ähnlich wie ein Multimeter, immer die
aktuellen Messwerte der Prüfung. Eine Bewertung ihres Prüfobjektes
ist umgehend und in allen Details möglich.
Auch Langzeitanalysen über Stunden, Tage und Wochen sind in diesem Betriebsmodus möglich.

Fertigung | Teilautomatische Prüfung

Fertigung | Teilautomatische Prüfung

Bei einer typischen Prüfung in der Produktion laufen die Tests manuell über Prüfsonden und/oder vollautomatisch ab. Für genau
diese Anwendungen bietet Ihnen das GLP2-BASIC die idealen Voraussetzungen und eine komfortable Bedienerführung.
Zum Testen unterschiedlicher Prüfobjekte können Sie im GLP2-BASIC nahezu beliebig viele Prüfsequenzen hinterlegen.
Diese können über das Touchdisplay, die Tastatur oder per Barcode aufgerufen und gestartet werden.
Bei Bedarf druckt das Prüfgerät nach Abschluss der Prüfung direkt ein Etikett auf einem externen Drucker.
Zusätzlich lässt sich jederzeit eine Vielzahl von Auftragsdaten hinterlegen, welche ergänzend zu den Prüfergebnissen auf dem SCHLEICH-Standardprotokoll gedruckt werden können.

Serienfertigung | Vollautomatische Prüfung

Serienfertigung | Vollautomatische Prüfung

Das GLP2-BASIC lässt sich komfortabel in eine Produktionslinie integrieren. Die Geräteabmessungen basieren auf einem 19“-
Gehäuse, wodurch sich das Prüfgerät perfekt in Ihre Anlage implementieren lässt. Zusätzliche flexible Schnittstellen ermöglichen
Ihnen eine komplette Fernsteuerung. Die Anbindung an einen Leitrechner oder eine SPS ist sehr leicht zu realisieren.
Sie können für unterschiedliche Prüfobjekte nahezu beliebig viele Prüfsequenzen hinterlegen. Über die Schnittstelle rufen Sie diese direkt auf und starten anschließend die Prüfung.
Alle Prüfergebnisse sind über die Schnittstelle abrufbar und können so über den Leitrechner in einer zentralen Datenbank abgelegt werden. Zusätzlich ist es möglich, die Prüfergebnisse lokal auf dem Prüfgerät oder im Computernetzwerk zu speichern.
Für noch mehr Automatisierungsflexibilität oder auch die Steuerung komplexer Abläufe können wir Ihnen auch alternativ das GLP2-ce MODULAR empfehlen. Beide Geräteklassen werden erfolgreich auch in Systemlösungen eingesetzt.

Software

KEY-FACTS

– Editor&Printer

  • Editor - Bearbeitung von Prüfplänen am PC anstatt am Prüfgerät
  • Prüfplanbearbeitung einzelner oder vernetzter Prüfgeräte
  • Datenübertragung zwischen Prüfgerät und PC per USB Memory Stick oder automatisch in Ihrem Computernetzwerk
  • Ausdruck einzelner Prüfpläne
  • Prüfplanänderungsverwaltung
  • Integriertes Benutzermanagement
  • Prüfplanerstellung mit zusätzlicher Prüfplanfreigabe
  • Printer - Suchen, Ansehen, Drucken in aussagekräftigem Prüfprotokoll
  • Exportieren von Prüfergebnissen zu EXCEL®

– Analyzer

  • Speicherung von Prüfergebnissen auf einem PC
  • Schnelle, effektive Microsoft® SQL-Express Datenbank
  • Datenbank für ein einzelnes oder mehrere GLP2-BASIC Prüfgeräte
  • Statistische Auswertungen mit grafischen Darstellungen
  • Einfache Einbindung Ihres Logos in die Ausdrucke
  • Druck der Prüfergebnisse in individualisierbare Protokollvorlagen
  • Druck der Prüfergebnisse in Excel®-Protokollvorlagen
  • Druck der Statistikwerte in individualisierbare Protokollvorlagen
  • Druck der Statistikwerte in Excel®-Protokollvorlagen
Editor&Printer

Editor&Printer

Prüfpläne editieren
Häufig erfolgt die Prüfplanerstellung direkt am Prüfgerät. Alternativ können Sie mit dem Editor&Printer die Prüfpläne auch auf einem PC verwalten, bearbeiten und speichern.
Die Prüfplanerstellung am PC hat den Vorteil, dass Sie die laufende Produktion nicht beeinträchtigt. An den Prüfgeräten kann gearbeitet werden. Die Software stellt sich am PC ähnlich wie am Prüfgerät dar. Somit ist die Bedienung nahezu einheitlich und dadurch leicht erlernbar.

Die Software wird unter zwei Arbeitsbedingungen eingesetzt:
• Datenaustausch per USB Memory Stick | Offline-Betrieb
• Datenaustausch im PC-Netzwerk | Online-Betrieb

Prüfergebnisse drucken
Mit der Software können Sie Prüfprotokolle einfach erstellen und drucken. Dazu lesen Sie die Prüfergebnisse von einem Prüfgerät ein, filtern diese nach den zu druckenden Prüfungen und erstellen detaillierte und übersichtliche Reports.

Datenaustausch per USB-Stick | Offline-Betrieb

Datenaustausch per USB-Stick | Offline-Betrieb

Die mit dem Editor&Printer auf dem PC bearbeiteten Prüfpläne speichern Sie anschließend auf einem USB Memory Stick. Danach stecken Sie den Memory Stick in eine USB-Schnittstelle des Prüfgerätes.
Das Prüfgerät lädt nun automatisch neue und/oder geänderte Prüfpläne in die interne Datenbank.
Falls Sie mehrere identische Prüfgeräte einsetzen, können Sie so immer alle Prüfgeräte reihum auf den aktuellen Stand bringen.
Alternativ lassen sich Prüfpläne auch weiterhin am Prüfgerät erstellen und bearbeiten. Um aber anschließend keinen Unterschied zu den Prüfplänen auf dem PC zu haben, können Sie diese wieder per Memory Stick auf dem PC speichern.

Datenaustausch per Netzwerk | Online-Betrieb

Datenaustausch per Netzwerk | Online-Betrieb

Die Verwendung der Prüfgeräte in Ihrem Computernetzwerk ist optimal. Zur Speicherung von Prüfplänen und Prüfergebnissen dient ein zentraler PC im Netzwerk. Der Editor&Printer kann entweder auf dem zentralen PC oder auf einem separaten Rechner laufen.
Durch das Netzwerk entfällt das Kopieren der Prüfpläne über den Memory Stick. Sowohl mit dem Editor&Printer, als auch am Prüfgerät direkt geänderte Prüfpläne, werden automatisch auf dem zentralen PC gespeichert.
Der Netzwerkbetrieb sichert Ihnen eine optimale ISO 9001-gerechte Produktion.

Prüfprotokolle im Offline- oder Online-Betrieb drucken

Prüfprotokolle im Offline- oder Online-Betrieb drucken

Der Editor&Printer leistet hervorragende Dienste beim Ausdrucken von Prüfergebnissen. Hierzu werden nicht nur die Prüfpläne per Memory Stick oder direkt im Netzwerk gespeichert, sondern auch die Prüfergebnisse.
Die Filtermöglichkeit erlaubt es Ihnen, die auf dem PC gespeicherten Prüfergebnisse nach verschiedenen Kriterien zu filtern. Die gefilterten Prüfungen listet der Editor&Printer übersichtlich auf. Aus dieser Liste wählen Sie entweder alle oder gezielt einzelne Prüfungen aus. Diese Prüfungen können Sie anschließend direkt drucken, in einer Vorschau anzeigen, im PDF-Format drucken oder in eine EXCEL-Datei exportieren.
Der Protokolldruck erfolgt in einer kompakten Kurzform oder detaillierten Langform, sowie in verschiedenen auswählbaren Sprachen. Das Prüfprotokoll individualisieren Sie mit Ihren Firmendaten und Ihrem Firmenlogo.

Analyzer

Analyzer

GLP2-BASIC Prüfgeräte speichern Prüfergebnisse entweder intern im Gerät oder extern an einer zentralen Speicherstelle im Netzwerk. Das Speicherformat entspricht dem sehr weit verbreiteten CSV Format. Die Prüfergebnisse im CSV-Format können Sie mit EXCEL® öffnen und analysieren.
Einfacher und eleganter ist es, sich die Prüfergebnisse mit der Analyzer-Software anzeigen und statistisch auswerten zu lassen.
Der Analyzer basiert auf einer schnellen SQL-Datenbank, in welche die von den Prüfgeräten gespeicherten Ergebnisse importiert
werden. Anschließend können Sie die Daten nach verschiedenen Kriterien statistisch analysieren und visualisieren. Natürlich erfolgt der Ausdruck eines Prüfprotokolls der durchgeführten Analysen.

Der Analyzer eröffnet Ihnen neue Dimensionen – online wie offline.

Die Prüfergebnissuche und der Ausdruck

Die Voraussetzung für eine Ergebnissuche ist, dass die Prüfergebnisse zusammen mit der Seriennummer Ihres Prüfobjekts gespeichert wurden. Nur wenn die Prüfergebnisse in der Datenbank eindeutig identifizierbar sind, ist eine Suche möglich.
Sie geben die zu suchende Seriennummer im Analyzer ein und erhalten, dank der leistungsfähigen SQL-Datenbank, die Prüfergebnisse innerhalb kürzester Zeit. Zu den einzelnen Prüfergebnissen werden Ihnen auch die Vorgabewerte angezeigt, mit denen die Prüfungen durchgeführt wurden.
Die Prüfergebnisse lassen sich klassisch auf Papier oder im PDF Format drucken. Zum Drucken stellen wir Ihnen Druckvorlagen
zur Verfügung. Sie wünschen einen individuellen Druck mit Ihren Firmendaten und Ihrem Logo? Kein Problem! Durch Austausch von Druckkopf und Logo passen Sie die Druckvorlagen ganz einfach an das Corporate Design Ihres Unternehmens an.

Die statistische Analyse

Bei einer Analyse werden Prüfergebnisse so zusammengefasst, dass Sie einen Überblick über die Qualität Ihrer Produktion erhalten.

Um die Menge der zu untersuchenden Prüfergebnisse einzugrenzen, stehen Ihnen Filter zur Verfügung:

  • Zeitraumvorgabe über Datum von…bis
  • Zeitraumvorgabe über Uhrzeiten von…bis
  • Zeitraumvorgabe über Kalenderwoche von…bis
  • Seriennummernkreis von…bis
  • Prüfplanbezeichnung
  • Auftragsdaten
  • Vorgabe einzelner Prüfgeräte
  • Vorgabe von Prüfgerätegruppen

Nach Eingabe der Filterwerte erhalten Sie die statistische Analyse innerhalb kürzester Zeit. Sie können die Konfiguration verschiedener Filterkombinationen einfach als Vorlage (Templates) unter einer frei definierbaren Bezeichnung speichern. Durch den Aufruf einer Filtervorlage und Eingabe der Filterwerte wird die Analyse der Prüfergebnisse automatisch erstellt.
Typische Analysen sind:

  • Trendentwicklung
  • Pareto-Analyse
  • First Pass Yield
  • Stückzahlanalyse
  • Verteilung
  • Statistik: min, max, Standardabweichung, Varianz, Mittelwert…

Die statistischen Auswertungen lassen sich klassisch auf Papier oder elektronisch im PDF-Format drucken. Zum Drucken stellen wir Ihnen vorbereitete Druckvorlagen zur Verfügung. Diese können Sie durch Austausch von Druckkopf und Logo individualisieren.

Datenimport per USB-Stick | Offline-Betrieb

Datenimport per USB-Stick | Offline-Betrieb

Bei nicht vernetzten Prüfgeräten exportieren Sie die Prüfergebnisse an den einzelnen Geräten auf einen USB Memory Stick. Hierzu stellt Ihnen das GLP2-BASIC einen Befehl zur Verfügung. Am PC importiert der Analyzer die Daten vom USB Memory Stick und speichert sie in der Datenbank. Danach führen Sie die gewünschten Auswertungen durch.

Datenimport per Netzwerk | Online-Betrieb

Datenimport per Netzwerk | Online-Betrieb

Bei optimaler Voraussetzung befinden sich die Prüfgeräte in einem Computernetzwerk. Ein Netzwerk ist aber nur sinnvoll, wenn auch eine zentrale Speicherung erfolgt. Zur zentralen Speicherung definieren Sie einen PC oder Server in Ihrem Netzwerk.
Auch der PC mit der Analyzer-Installation befindet sich in diesem Netzwerk. Der Analyzer überprüft permanent, ob von den einzelnen Prüfgeräten neue Prüfergebnisse auf dem Speicher-PC im CSV Format abgelegt wurden. Ist dies der Fall, importiert der Analyzer diese Daten automatisch in die Datenbank.
In Online-Betrieb werden die statistischen Ergebnisse der laufenden Produktion vom Analyzer kontinuierlich ermittelt und angezeigt. So werden Sie permanent über Ihre Produktionsqualität informiert und haben jederzeit einen Überblick über iOs, niOs und Stückzahlen an einzelnen Prüfgeräten, Gruppen von Prüfgeräten und Ihre gesamte Produktion.

Das ist perfektes Online-Monitoring!

Downloads

Anfrage & Beratung

Für dieses Produkt bieten wir:

Verkauf
Technischen Support
Einweisungen / Schulungen
Kalibration
Reparatur
Ersatzteilbeschaffung
Software-Update

Nutzen Sie einfach dieses Formular oder rufen Sie uns an: 040-32844537