SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420, G0826-G3401

Der SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 ist für den stationären Einsatz in Reinräumen, Luftkanälen oder Luftschächten unter atmosphärischem Druck und sauberen Umgebungsbedingungen konzipiert. Der Sensor misst die Strömungsgeschwindigkeit des Messmediums als Normalgeschwindigkeit wN (Einheit: m/s), bezogen auf den Normaldruck von 1013,25 hPa und eine Normaltemperatur von 20°C. Das Ausgangssignal ist linear und unabhängig von Druck und Temperatur des Mediums.

Mit der bidirektionalen Messmöglichkeit detektieren Sie mit diesem Sensor nicht nur Strömungsgeschwindigkeiten auch die Strömungsrichtung ist hier eine Option.
Die Messungen mit dem SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 erfolgen mit höchster Präzision. Sie erreichen eine Messgenauigkeit von bis zu 3% vom Messwert.

Durch seine kompakte Bauweise von nur 60mm kann er auch unter schwierigsten Platzbedingungen verbaut werden.

Unser Preis: auf Anfrage

Technische Daten

Messgröße Normalgeschwindigkeit wN von Luft bezogen auf Normalbedingungen TN = 20 °C und pN = 1013,25 hPa
Messmedium Saubere Luft
Messbereich wN 0 ... 1 / 2,5 / 5 / 10 m/s
Untere Nachweisgrenze wN 0,05 m/s
Messgenauigkeit wN Standard ± (5 % v. Messwert + 1 % v. Endwert); min. ± 0,05 m/s 1)
Messgenauigkeit wN Hochpäzision ± (3 % v. Messwert + 1 % v. Endwert); min. ± 0,05 m/s 1)
Reproduzierbarkeit wN ± 2 % v. Messwert
Ansprechzeit (t90) wN 0,2 s
Lagertemperatur -20 ... +85 °C
Betriebstemperatur 0 ... +60 °C
Medium, Umgebung nicht kondensierend (bis 95% rF)
Betriebsdruck 700 ... 1.300 hPa
Betriebsspannung UB 24 V DC ± 10 %
Stromaufnahme Typ. < 6 mA (max. 10 mA)
Analogausgang 0 ... 10 V (RL 10 k ); kurzschlussgeschützt
Elektrischer Anschluss fest angeschlossenes Kabel, 3-polig, Länge 5 m, mit Aderendhülsen
Maximale Leitungslänge 15 m
Schutzart / Schutzklasse IP 65 / III bzw. PELV
Sensorkopf Ø 9 mm x 10 mm Aluminium eloxiert
Fühlerrohr Ø 9 mm Edelstahl 1.4571
Gesamtlänge Sensor 60 mm
   

Besonderheiten

Strömungsmessung für industrielle Anwendungen im Fertigungsprozess

Die direkte Messung der Strömungsgeschwindigkeit oder des Normvolumenstroms von Luft stellt für viele Anwendungen die ideale Lösung dar.
Ein präziser Sensor ist die Basis eines effizienten Prozesses um damit die Regelung und Kontrolle im industriellen Einsatz zu ermöglichen. Dafür ist der thermische SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 mit seiner robusten Bauform und reaktionsschnellen Elektronik bestens geeignet.

Verbesserung der Produktionsqualität mit bidirektionalem SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 durch Messung der Raumüberströmung

In druckkaskadierten Reinräumen ist die Aufrechterhaltung der Überströmung von einem Raum in den anderen die Grundvoraussetzung zur Reinhaltung der darin produzierten Güter. Hierbei ist die direkte Messung der Überströmung wesentlich genauer als die klassische Druckmessung. Somit ist ein einfaches und durchgängiges Monitoring von allen reinen Bereichen bis hin zu lokalen Clean Machines realisierbar. Grundvoraussetzung für die Messung der Raumüberströmung ist ein Sensor, der die Strömung sowohl vorwärts als auch rückwärts messen kann. Somit kann sichergestellt werden, dass zu keiner Zeit eine Kontamination des reinen Bereichs stattgefunden hat. Aufgrund der industrieüblichen Schnittstelle des Sensors ist ein Einbinden in die übergeordnete Leittechnik problemlos möglich. Der Sensor hat keine bewegten Teile und besteht größtenteils aus Edelstahl - eine durchgängige Reinigbarkeit ist garantiert. Für die Anwendung in Clean Machines bietet sich der Sensor aufgrund seiner Eigenschaften und der leichten Montage sowohl für die Regelung als auch für die Überwachung von Luftströmungen an.

Ultra-kompakt für besonders eingeschränkte Platzverhältnisse

Viele Maschinen und Anlagen sind heutzutage sehr kompakt gebaut, so dass kaum mehr Platz für die notwendige Messtechnik bleibt. Dieses Dilemma löst nun der ultra-kompakte SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 mit einer minimalen Länge von nur 60 mm und einem Durchmesser von 9 mm.

Trotz seiner geringen Größe verzichtet der Sensor aber nicht auf Qualität. Mit seiner hoch integrierten Sensor- und Auswerteelektronik berechnet der Sensor im Millisekundentakt die Strömungsgeschwindigkeit und gibt diese linear auf seinem Analogausgang
aus und dies in einer Qualität, wie sie bisher nur von wesentlich größeren Sensoren bekannt war. Alles was der SCHMIDT® Strömungssensor SS 20.420 hierzu benötigt ist eine industrieübliche Spannungsversorgung zwischen 12 und 24 V DC.

Anwendungsbeispiele

  • Anlagen und Maschinenbau
  • Halbleiter- und Elektronikfertigung
  • Reinraum und Pharma

 

  • Messung der Strömungsgeschwindigkeit
  • Erkennen der Strömungsrichtung (bidirektionale Ausführung)
  • Laminarflow-Überwachung in Reinräumen
  • Überwachung der Raumüberströmung
  • Kühlluft-Überwachung
  • Durchflussmessung in Prüfständen

Zubehör

Messwert-Anzeige-Module:

Downloads

Anfrage & Beratung

Für dieses Produkt bieten wir:

Verkauf
Technischen Support
Einweisungen / Schulungen
Kalibration
Reparatur
Ersatzteilbeschaffung
Software-Update

Nutzen Sie einfach dieses Formular oder rufen Sie uns an: 040-32844537






*Pflichtfeld