TOELLNER Einzel- & Doppel-Netzgeräte bis 400 W der Serie TOE 8950, F0912-E3935

Bei den äußerst kompakten Einzel- und Doppel-Netzgeräten der Modellreihe TOE 8950 steht aufgrund des hohen Wirkungsgrades aller Geräte, die gesamte Ausgangsleistung von 400 W frontseitig über Sicherheitsbuchsen und rückseitig durch einen Schraubklemmenblock herausgeführt über einen weiten Spannungs- und Strombereich souverän zur Verfügung

Unser Preis: auf Anfrage
toe-8950-1560x1360 TOELLNER Laborstromversorgung Netzgerät WINGOLD MESSTECHNIK

Technische Daten 8951

Ausgang TOE 8951-20  TOE 8951-40 TOE 8951-60 TOE 8951-80 TOE 8951-130
Spannung 0 - 20 V 0 - 40 V 0 - 60 V 0 - 80 V 0 - 130 V
Strom 0 - 40 A 0 - 20 A 0 - 14 A 0 - 10 A 0 - 6 A
Leistung einstellbar im Bereich 20 - 400 W  20 - 400 W 20 - 400 W 20 - 400 W 20 - 400 W
Einstellauflösung          
Spannung 5 mV 10 mV 10 mV 20 mV 20 mV
Strom 10 mA 5 mA 2 mA 2 mA 1 mA
Leistung 0,1 W  0,1 W 0,1 W 0,1 W 0,1 W
Einstellgenauigkeit          
Spannung 0,1 % + 10 mV 0,1 % + 20 mV 0,1 % + 30 mV 0,1 % + 40 mV 0,1% + 60 mV
Strom 0,2 % + 40 mA 0,2 % + 20 mA 0,2 % + 15 mA 0,2 % + 10 mA 0,2 % + 5 mA
Leistung 0,4 % + 1 W  0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W
Regelabweichung bei          
100 % Laständerung          
Spannung 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV
Strom 5 x 10-4+20 mA  5 x 10-4+10 mA 5 x 10-4 + 7 mA 5 x 10-4 + 5 mA 5 x 10-4+ 2 mA
bei Netzspannungsänderung 5 x 10-5  5 x 10-5 5 x 10-5 5 x 10-5 5 x 10-5
± 10 %          
Ausregelzeit bei Lastwechsel 100 s  100 s 100 s 100 s 100 s
von 20 % auf 100 % Inenn          
Toleranz: 0,2 % Unenn          
Einstellzeit der Ausgangsspannung          
bei Sollwertänderung          
0 V auf Unenn Leerlauf/Volllast          
Unenn auf 1 V Leerlauf/Volllast 6 ms/10 ms 8 ms/10 ms 10 ms/15 ms 15 ms/20 ms 50 ms/60 ms
  30 ms/8 ms  50 ms/10 ms 100 ms/25 ms 200 ms/50 ms 1,5 s/400 ms
Restwelligkeit (eff)          
10 Hz bis 10 MHz          
Spannung   3 mV   3 mV 6 mV 10 mV 12 mV
Strom 12 mA 10 mA 7 mA   5 mA   2 mA
Messgenauigkeit          
Spannung 0,1 % + 20 mV 0,1 % + 30 mV 0,1 % + 45 mV 0,1 % + 60 mV 0,1 % + 80 mV
Strom 0,2 % + 60 mA 0,2 % + 30 mA 0,2 % + 20 mA 0,2 % + 15 mA 0,2 % + 10 mA
Leistung 0,4 % + 1 W  0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W
Temperaturkoeffizient          
Spannung 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K
Strom 10-4/K  10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K
Analog-Schnittstelle          
Steuerspannung          
(Bezugspotential ist der Minuspol des Ausgangs)          
0 - 5 V für          
0 - 5 V für 0 - 20 V 0 - 40 V 0 - 60 V 0 - 80 V 0 - 130 V
  0 - 40 A 0 - 20 A 0 - 14 A 0 - 10 A 0 -     6 A
Schutzfunktion          
Einstellbereich OVP 3 - 22 V 3 - 44 V 3 - 66 V 3 - 88 V 3 - 143 V
Einstellbereich Limit 0 - 20 V 0 - 40 V 0 - 60 V 0 - 80 V 0 - 130 V
Rückspeisefest          
Spannung 100 V 100 V 100 V 100 V 160 V
Strom   40 A    20 A   14 A   10 A     6 A

Technische Daten 8952

Ausgang TOE 8952-20 TOE 8952-40 TOE 8952-60 TOE 8952-80 TOE 8952-130
Spannung 2 x 0 - 20 V 2 x 0 - 40 V 2 x 0 - 60 V 2 x 0 - 80 V 2 x 0 - 130 V
Strom 2 x 0 - 20 A 2 x 0 - 10 A 2 x 0 -  7 A 2 x 0 - 5 A 2 x 0 -  3 A
Leistung einstellbar im Bereich 2 x 10 - 200 W 2 x 10 - 200 W 2 x 10 - 200 W 2 x 10 - 200 W 2 x 10 - 200 W
Einstellauflösung          
Spannung 5 mV 10 mV 10 mV 20 mV 20 mV
Strom 5 mA 2 mA 1 mA 1 mA 1 mA
Leistung 0,1 W 0,1 W 0,1 W 0,1 W 0,1 W
Einstellgenauigkeit          
Spannung 0,1 % + 10 mV 0,1 % + 20 mV 0,1 % + 30 mV 0,1% + 40 mV 0,1% + 60 mV
Strom 0,2 % + 20 mA 0,2 % + 10 mA 0,2 % + 7 mA 0,2 % + 5 mA 0,2 % + 3 mA
Leistung 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W
Regelabweichung bei 100 %          
Laständerung          
Spannung 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV 10-4 + 5 mV
Strom 5 x 10-4+10 mA 5 x 10-4 + 5 mA 5 x 10-4 + 3 mA 5 x 10-4+ 2 mA 5 x 10-4+ 1,5 mA
bei Netzspannungsänderung 5 x 10-5 5 x 10-5 5 x 10-5 5 x 10-5 5 x 10-5
± 10 %          
Ausregelzeit bei Lastwechsel 100 s 100 s 100 s 100 s 100 s
von 20 % auf 100 % Inenn          
Toleranz: 0,2 % Unenn          
Einstellzeit der Ausgangsspannung          
bei Sollwertänderung          
0 V auf Unenn Leerlauf/Volllast          
Unenn auf 1 V Leerlauf/Volllast 6 ms/10 ms 8 ms/10 ms 10 ms/15 ms 15 ms/20 ms 50 ms/60 ms
  30 ms/8ms 50 ms/10 ms 100 ms/25 ms 200 ms/50 ms 1,5 s/400 ms
Restwelligkeit (eff)          
10 Hz bis 10 MHz          
Spannung 2 mV 3 mV 6 mV 10 mV 10 mV
Strom 10 mA 5 mA 3 mA 2 mA 1,5 mA
Messgenauigkeit          
Spannung 0,1 % + 20 mV 0,1 % + 30 mV 0,1 % + 45 mV 0,1 % + 60 mV 0,1 % + 80 mV
Strom 0,2 % + 30 mA 0,2 % + 10 mA 0,2 % + 7 mA 0,2 % + 5 mA 0,2 % + 5 mA
Leistung 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W 0,4 % + 1 W
Temperaturkoeffizient          
Spannung 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K
Strom 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K 10-4/K
Analog-Schnittstelle          
Steuerspannung          
(Bezugspotential ist der Minuspol des Ausgangs)          
0 - 5 V für          
0 - 5 V für 0 - 20 V 0 - 40 V 0 - 60 V 0 - 80 V 0 - 130 V
  0 - 20 A 0 - 10 A 0 -   7 A 0 -   5 A 0 -     3 A
Schutzfunktion          
Einstellbereich OVP 3 - 22 V 3 - 44 V 3 - 66 V 3 - 88 V 3 - 143 V
Einstellbereich Limit 0 - 20 V 0 - 40 V 0 - 60 V 0 - 80 V 0 - 130 V
Rückspeisefest          
Spannung 100 V 100 V 100 V 100 V 160 V
Strom   20 A   10 A     7 A     5 A     3 A

Besonderheiten

 

Autorange

Netzgeräte mit automatischer Bereichswahl (Autorange) können ihre Nennleistung über einen großen und stufenlosen Bereich von Spannungs- und Stromkombinationen abgeben.

Autorange-Netzgeräte von TOELLNER haben einen deutlich größeren Arbeitsbereich als Standard-Netzgeräte gleicher Leistung.

 

 

Arbiträrfunktion

Die Netzgeräte dieser Geräteserien sind optional mit einer Arbiträrfunktion (im Gerät integrierter Kurvenspeicher) ausgestattet. Die Geräte arbeiten eine eingegebene Kurve autark, auch ohne PCAnbindung, ab. Doppel-Netzgeräte der TOE 8952-Serie besitzen pro Ausgang jeweils einen eigenen Kurvenspeicher. Damit lassen sich hierbei auch zwei Signale synchron zueinander ausgeben. Eine Burst-Funktion definiert die Anzahl der gewünschten Kurvendurchläufe.
Zudem ist der Kurvenspeicher in bis zu 10 Blöcke einteilbar. Jeder einzelne Block kann wiederum mehrfach wiederholt werden. Der Vorteil dabei liegt in der extrem effizienten Speicherausnutzung.
Die neue und leistungsfähige Software von TOELLNER ermöglicht die schnelle und komfortable Kurveneingabe über einen graphischen Kurveneditor. Real im KFZ aufgezeichnete Oszilloskopsignale können direkt eingelesen und anschließend simuliert werden. Damit lassen sich Spannungseinbrüche, Startvorgänge im KFZ sowie Störspannungen auf dem KFZ-Bordnetz problemlos und schnell simulieren. Normierte Prüfimpulse aus DIN 16750 oder ISO 7637 wie z. B. Load Dump Prüfimpulse (auch gekappt), Jump Starts und Resetverhalten, herstellerspezifische und herstellergenormte Prüfkurven der verschiedensten KFZ-Hersteller können nachgebildet werden und sind im Lieferumfang enthalten. Neue und zukünftige Variationen der Hersteller und neue Prüfvarianten sind im Handumdrehen implementiert und eingegeben.

Option TOE 9151 bzw. TOE 9152 (Arbiträrfunktion im Gerät) erforderlich, wenn Kurven über internen Gerätespeicher ausgegeben werden sollen.

Anwendungsbeispiele

Beispiel eines Sinussignals mit Startblock für einen Initialisierungsvorgang, Wiederholblock mit einem Sinussignal und 5 Durchläufen sowie einem Endblock für das Abschalten eines Verbrauchers.

Technische Daten

Anzahl Steps 1000
Step-Daten Spannung, Strom, Step-Zeit
Step-Zeit 10 ms bis 100 s, Auflösung 5 ms
Kurven-Triggerung
Intern
Extern
Manuell mit Taste oder über Bus mit Fernsteuerbefehl
Über TTL-Signal oder über Schaltkontakt
Anzahl Blöcke 10
max. Blockdurchläufe 1 bis 65535 bzw.∞

Arbiträrfunktion
– 1000 Stützpunkte
– 10 Blöcke mit Wiederholfunktion
– 10 ms < t < 100 s pro Stützpunkte
– Burstfunktion (auch für jeden einzelnen Block)

Software für Arbiträrfunktion
– Graphische und tabellarische Kurveneingabe
– Datenübernahme aus Oszilloskopen
– Bibliothek mit Normkurven für Automobilindustrie

Kurveneingabemöglichkeiten
– Manuell
– Über RS 232-, GPIB- oder USB-Schnittstelle
– Komfortable TOELLNER-Software mit graphischer Kurveneingabemöglichkeit

Einstellung durch Dreh-Impulsgeber
Die Einstellung der Ausgangswerte erfolgt bei wählbarer Auflösung durch verschleißfreie Dreh-Impulsgeber, so dass auch nach langjährigem Betrieb eine sichere und präzise Einstellung von allen Ausgangsparametern und Betriebsfunktionen gewährleistet ist.

Display
Die Einstell- und Messwerte von Spannung, Strom und Leistung sowie die Menüführung werden in einem 2-zeiligen LCD-Display mit je 20 Zeichen dargestellt.

Ein Höchstmaß an Sicherheit
wird für Ihre Applikationen durch umfangreiche Schutzmaßnahmen gewährleistet: Einstellbarer Überspannungsschutz, Limitfunktion, schnelle Power OFF-Schaltung, Verpolungssicherheit, Rückstromfestigkeit, diverse interne elektronische Überwachungen.

Neuartige Sensing-Schaltung
Eine neuartige Sensing-Schaltung hält nicht nur die Versorgungsspannung an Ihrem Verbraucher äußerst konstant, sie schützt auch empfindliche Verbraucher selbst bei Unterbrechung einer Fühlerleitung. Die Sensing-Eingänge stehen rückseitig zur Verfügung.

Einstellbare Ausgangsleistung
Die Möglichkeit der direkten Leistungseinstellung ist ein weiteres außergewöhnliches Merkmal dieser Geräteserie. Damit lässt sich die Ausgangsleistung von 400 W bei Einzel-Netzgeräten bzw. 2 x 200 W bei Doppel-Netzgeräten auf bis zu 5 % der maximalen Ausgangsleistung reduzieren.

Tracking-Betrieb
Der automatische Serienbetrieb (Tracking) bei Doppel-Netzgeräten bietet unter Einhaltung sämtlicher Regeleigenschaften die Möglichkeit, die Ausgangsspannung von Teil 2 in Abhängigkeit (0 % bis 100 %) von Teil 1 zu steuern.

Digitale und analoge Schnittstellen

Digital: RS 232/GPIB/USB/LAN
Für die Kommunikation zwischen PC und Netzgerät stehen die Schnittstellen RS 232 und optional GPIB, USB und LAN mit folgendem Funktionsumfang zur Verfügung:
– Einstellen der Ausgangswerte; Spannung, Strom und Leistung
– OVP- und Limiteinstellung, Autocal-Funktion, Display-, Store und Recalleinstellung
– Ein-/Ausschalten der Ausgangsspannung
– Auslesen der Istwerte sowie Warn- und Fehlerzustände

Die Befehlssyntax ist gemäß der Norm IEEE 488.2 ausgelegt. Genormte SCPIBefehle werden verarbeitet.

Schnelle Analogsteuerung
Die Netzgeräte lassen sich analog steuern; d. h. Ausgangsspannung und Ausgangsstrom können unabhängig voneinander über von außen einzuspeisende Steuerspannungen eingestellt werden.
Kurze Einstellzeiten der Ausgangsspannung wurden durch ein ausgewogenes Schaltungsprinzip realisiert.
Die Erzeugung leistungsstarker schneller Ausgangssignale ist somit problemlos möglich; bis ca. 700 Hz bei 2 Vss.

Interlock
Durch Unterbrechung des Interlock-Kreises z. B. durch einen externen Not-Aus-Schalter wird der Ausgang des Netzgerätes direkt spannungs- und stromlos.

Output ON/OFF
Ein komfortables Ausstattungsdetail ist die Ausgangsabschaltung, welche im Standby ein sofortiges Herunterfahren der Spannungs- und Stromwerte auf 0 V bzw. 0 A erlaubt. Bei Aktivierung der Output-Taste stehen die eingestellten bzw. programmierten Werte für Spannung und Strom unverzüglich an. Die Umschaltung kann manuell, über einen Fernsteuerbefehl vom PC, über ein externes TTL-Signal1) oder einen externen Schaltkontakt1) erfolgen.

1)
Option Interlock bzw. Inhibit erforderlich

Autocal-Funktion
Die Netzgeräte sind mit einer durch „Sicherungscode“ geschützten Selbstkalibrierung ausgestattet, die vom Anwender menügesteuert oder durch Fernsteuerbefehle ausgeführt werden kann.

Preis und Leistung
Bei hervorragenden technischen Daten, außergewöhnlichen Ausstattungsmerkmalen und höchster Verarbeitungsqualität verfügen die Netzgeräte der Modellreihe TOE 8950 über ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis.

Optionen

– GPIB-, USB- und LAN-Schnittstellen
– Arbiträrfunktion
– Interlock
– Inhibit
Besondere Merkmale
– Automatische Einstellung auf die vorhandene Netzspannung: 115 V oder 230 V, 47 bis 63 Hz
– Autorange-Kennlinie
– RS 232- und Analog-Schnittstellen serienmäßig
– USB-, LAN-, bzw. GPIB-Schnittstellen optional
– Ausgänge front- und rückseitig Standard
– On/Off-Schaltung der Ausgänge
– ½ 19“-Breite, 2 HE Bauform Parallelmontagemöglichkeit
– Sensing
– Kostenloser LabView™-Treiber
– Einsetzbar als Konstantspannungs-, als Konstantstrom- und als Konstantleistungsquelle (CV/CC/CP)

Modelle

  Ausgang 1   Ausgang 2    
Modell Spannung Strom Spannung Strom Leistung
Einzel-Netzgeräte          
TOE 8951-20 0 -   20 V 0 - 40 A – –       400 W
TOE 8951-40 0 -   40 V 0 - 20 A – –       400 W
TOE 8951-60 0 -   60 V 0 - 14 A – –       400 W
TOE 8951-80 0 -   80 V 0 - 10 A – –       400 W
TOE 8951-130 0 - 130 V 0 -   6 A – –       400 W
           
Doppel-Netzgeräte          
TOE 8952-20 0 -   20 V 0 - 20 A 0 -   20 V 0 - 20 A 2 x 200 W
TOE 8952-40 0 -   40 V 0 - 10 A 0 -   40 V 0 - 10 A 2 x 200 W
TOE 8952-60 0 -   60 V 0 -   7 A 0 -   60 V 0 -   7 A 2 x 200 W
TOE 8952-80 0 -   80 V 0 -   5 A 0 -   80 V 0 -   5 A 2 x 200 W
TOE 8952-130 0 - 130 V 0 -   3 A 0 - 130 V 0 -   3 A 2 x 200 W
           
Ausgänge
– Erdfrei bei allen Modellen
– Potentialgetrennt bei Doppel-Netzgeräten
    Reihenschaltung und Tracking-Betrieb möglich
– Frontseitige Sicherheitsbuchsen
– Rückseitig über Schraubklemmenblock herausgeführt

Bestellangaben

Einzel-Netzgeräte    
TOE 8951-20 Netzgerät  20 V / 40 A 
TOE 8951-40 Netzgerät  40 V / 20 A 
TOE 8951-60 Netzgerät  60 V / 14 A 
TOE 8951-80 Netzgerät   80 V / 10 A
TOE 8951-130 Netzgerät   130 V / 6 A
Doppel-Netzgeräte    
TOE 8952-20  Netzgerät  2 x 20 V / 20 A 
TOE 8952-40 Netzgerät 2 x 40 V / 10 A 
TOE 8952-60 Netzgerät 2 x 60 V /   7 A 
TOE 8952-80 Netzgerät  2 x 80 V /   5 A
TOE 8952-130 Netzgerät 2 x 130 V / 3 A 
 
Optionen    
 
GPIB-Schnittstelle    
TOE 8951/015 für TOE 8951-xx 
TOE 8952/015 für TOE 8952-xx 
USB-Schnittstelle  
TOE 8951/025 für TOE 8951-xx 
TOE 8952/025 für TOE 8952-xx 
LAN-Schnittstelle + USB-Schnittstelle  
(nicht in Verbindung mit einer RS 232-Schnittstelle)  
TOE 8951/035 für TOE 8951-xx 
TOE 8952/035 für TOE 8952-xx 
Arbiträrfunktion im Gerät  
TOE 9151 für TOE 8951-xx 
TOE 9152 für TOE 8952-xx 
PC-Software  
zur Kurvengenerierung  
TOE 9751 für TOE 8951-xx 
TOE 9752 für TOE 8952-xx 
Interlock- / Inhibit-Option    
Die Optionen Interlock- und Inhibit-Steuerung erlauben das externe Freigeben bzw. OFF- / ON-Schalten des Hauptausganges durch einen Schalter oder ein TTL-Signal.    
 
Interlock Option TOE 8950 / 101    
Steuerung über Kontakt Steuerung über TTL-Signal Netzgeräte-Ausgang
Schließen Low ON
Öffnen High OFF
Inhibit Option TOE 8950 / 102    
Steuerung über Kontakt Steuerung über TTL-Signal Netzgeräte-Ausgang
Schließen Low OFF
Öffnen High ON
Kabel und Adapter    
TOE 9101 USB-GPIB-Adapter  
TOE 9009 IEEE-488 Kabel, 2 m   
TOE 9521 19"-Adapter, 2 HE asymmetrisch für Einzelmontage  
TOE 9522 19"-Adapter, 2 HE Parallelmontagesatz für 2 Geräte  
 
Mitgeliefertes Zubehör
- 1 Netzanschlusskabel
- 1 Bedienungsanleitung
- 1 RS 232-Schnittstellenkabel
 
Kostenloser Treiber für LabViewTM
 

Downloads

Anfrage & Beratung

Für dieses Produkt bieten wir:

Verkauf
Technischen Support
Einweisungen / Schulungen
Kalibration
Reparatur
Ersatzteilbeschaffung
Software-Update

Nutzen Sie einfach dieses Formular oder rufen Sie uns an: 040-32844537



Bilder